Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Nachrichten

Nachrichten des BSM

Hier finden Sie alle auf bsm-ev.de erschienenen Nachrichten aus dem Bereich der nachhaltigen Mobilität. Wir beschränken uns auf Meldungen und Kommentare, die von BSM-Vorstand und -Mitarbeitern verfasst wurden und einen internen Redaktionsprozess durchliefen. Wenn Sie Veranstaltungen oder Wissenswertes für Berichte oder Meldungen haben, die auf dieser Seite erscheinen sollten, senden Sie eine Mail an redaktion@bsm-ev.de.

Eurobike 2016: Zweiräder unter Strom
Die Zweiradmesse in Friedrichshafen hat seine Besucherzahlen noch einmal gesteigert. Mit einem 'Festival Day' lockte die Eurobike insgesamt 34.400 Interessierte an den Bodensee. Der BSM-Vorsitzende T. Ruschmeyer fand den Andrang allein an Fachleuten beeindruckend.
Gelungener Auftritt im Umweltministerium
Die erste Präsentation der neuen BSM-Kampagne "ELECTWOCITY" war erfolgreich. Gemeinsam mit den Berliner Unternehmen Lautlos durch Deutschland, E-Roller Berlin und Coup Sharing gestaltete der Traditionsverband einen Stand beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung. Im Garten des Bundesumweltministeriums vermittelte der BSM den Besuchern eine Idee nachhaltiger urbaner Mobilität.
GGEMO-Konferenz: Das Extra wird ganz normal
Die Bundesregierung hatte durch die GGEMO, die als Agentur die Aktivitäten der beteiligten Bundesministerien koordiniert, zur Ideen- und Fachkonferenz in das Berliner Congress-Centrum (bcc) geladen. Dabei wurde offenbar, dass in allen Bereichen von einem Ende des fossil betriebenen Verkehrs ausgegangen wird - trotz des kontrovers diskutierten Mottos.
LEMnet-Team gewinnt eTour Europe 2016
Massentaugliches elektromobiles Fahren in Europa könnte so einfach sein! Die eTourEurope 2016 - organisiert von BSM-Mitglid Werner Hillebrand-Hansen - bewies es erneut. Modelle wie Nissan Leaf und Tesla S "können" es, befindet LEMnet-Präsident Andreas-Michael Reinhardt, der die eTour mitfuhr.
Nächste Stufe: 'Kaufprämie'
Mit dem Auslaufen der Förderung im Schaufenster Elektromobilität hat sich die Bundesregierung mit der AutomobilindustrieAnde April 2016 auf eine Kaufprämie geeinigt. Neben der anteiligen Elektrifizierung des Bundes-Fuhrparks und dem Ausbau der Lade-Infrastruktur soll sie mehr E-Mobile auf die Straße bringen.
Kaufprämie ohne Umwelteffekt
Die Bundesregierung hat sich endlich mit der Automobilindustrie auf Maßnahmen zur weiteren Förderung der Elektromobilität geeinigt. Neben der teilweisen Elektrifizierung des Bundes-Fuhrparks und dem Ausbau der Lade-Infrastruktur wird nun auch eine Kaufprämie ausgelobt, die aber zur Hälfte von den Herstellern zu tragen ist. Der BSM vermisst eine klimapolitische Lenkungswirkung.
Gemischte Aussichten bei Schaufenster-Konferenz
In Leipzig präsentierten die "Schaufenster Elektromobilität" die wichtigsten Ergebnisse der geförderten Projekte. Aus der Begleitforschung wurden Handlungsempfehlungen für die Bundesregierung formuliert, deren Priorität die Teilnehmer der Konferenz bewerten konnten. Insgesamt zogen alle Referenten ein positives Fazit, wobei die Aussichten auf nachhaltige Mobilität durchwachsen bleiben.
Sehr verbunden - der BSM auf der HMI 2016
Zentrales Thema auf der MobiliTec 2016 ist für den BSM die Infrastruktur. Die Mitaussteller auf dem Gemeinschaftsstand bieten Produkte und Dienstleistungen rings um das Aufladen elektrischer Fahrzeuge an von der Batterie über Ladeboxen bis zu Abrechnungssystemen. Das Forum am Mittwoch wird sich mit der Ladesäulenverordnung und dem Ausbau der Infrastruktur befassen. Außerdem informiert der BSM zum Projekt PiVo.
BMVI fördert kommunale E-Mobilität
Bis zum 6. Mai 2016 nimmt das Bundesverkehrministerium noch Anträge auf Fördermittel im Bereich "Kommunale Elektromobilitätskonzepte" entgegen. Das im Juni 2015 aufgelegte Programm soll vor allem Projekte unterstützen, die an Vorhaben aus den Modellregionen und Schaufenstern anschließen.
LSV regelt Zubau von Ladeinfrastruktur
Neue Zuständigkeit bei der Bundesnetzagentur, Erhebung von Gebühren und Zubau selten verwendeter Ladetechnik: Ein Jahr nach dem ersten Entwurf hat der Bundesrat in seiner 942. Sitzung am 26. Februar 2016 die Ladesäulenverordnung beschlossen. Die Kritik des BSM und anderer E-Mobilitätsverbände hat immerhin zu einer wichtigen Änderung geführt. Der LEMnet-Präsident Andreas-Michael Reinhardt nimmt dazu für diese Verbände Stellung.
BSM begrüßt LSV-Änderung des Bundesrats
Die Ausschüsse des Bundesrats haben entschieden, die vom BSM und anderen Verbänden angeregten Änderungen in der LSV zu berücksichtigen. In dem verhandelten Text formuliert der Bundesrat wichtige Ergänzungen und weist die Richtung. Der BSM hatte sich gemeinsam mit LEMnet, Park+Charge und TFF für diese Änderungen engagiert.
Schaufensterprojekte "sind Gold wert"
Auf der 3. Ergebniskonferenz des Schaufensters Bayern-Sachsen „Elektromobilität verbindet“ lobte Staatssekretär Rainer Bomba aus dem Bundesverkehrsministerium die präsentierten Projekte. Am 4./5. Februar 2016 hatten „Bayern innovativ“ und „Saena“ (Sachsen) rund 200 Akteure aus Förderprojekten sowie Experten, Wissenschaftler, Politiker und Praktiker nach München eingeladen. Für den BSM war Andreas-M. Reinhardt dabei.
Kaufpämie auf echte Stromer konzentrieren
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel haben sich offenbar geeinigt. Elektromobilität soll künftig über eine Kaufprämie auch für hybride Modelle mit geringer elektrischer Reichweite gefördert werden. Gemeinsam mit Lemnet Europe, Park+Charge Deutschland und den Tesla-Freunden hat der BSM daher einen offenen Brief an Kanzleramtsminister Dr. Altmaier gerichtet, um an die Umweltaspekte zu erinnern.
Lokale Erzeuger und Verbraucher regeln selbst
Wenn die elektrische Energie nicht mehr von wenigen großen Unternehmen erzeugt und dies zentral gesteuert wird, sondern aus zahllosen Photovoltaik-Anlagen auf privaten Hausdächern stammt, kann man die Stromversorgung überhaupt sicherstellen? Der BSM hat in einer Konferenz Experten aus verschiedensten Bereichen zusammengeführt, um das Schaufenster-Projekt "PiVo-Tanken im Smart Grid" mit anderen dezentralen selbstregulierenden Konzepten vorzustellen.
Bedingt beratungsfähig - die LSV im Bundesrat
Die Länderkammer soll es jetzt richten. Nachdem sie im Bundeskabinett durchgewunken wurde, besteht Anfang Dezember im Bundesrat die letzte Gelegenheit, die umstrittene Ladesäulenverordnung zu retten. Der BSM, LEMnet Europe, Park+Charge und DGS wenden sich erneut mit einem Schreiben an die Politik, um eine Korrektur des geplanten Verordnungstextes zu erreichen.
Politischer Kurzschluss beim Laden von Elektrofahrzeugen?
Führende Verbände und Vereine der E-Mobilität in Deutschland kritisieren Motivation, Inhalt und Gestaltungswillen der zur Entscheidung vorgelegten Ladesäulenverordnung. Jetzt kommen Einwände gegen die LSV des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) auch aus der EU.
Wir brauchen realistische Testzyklen und strenge Abgas-Nachkontrollen
Wer unsauber spielt, weil er gesetzlich vorgeschriebene Umwelt-Schadstoffmessungen manipuliert, gehört hart bestraft. Jeder Mensch braucht alltäglich saubere Luft. Wer unsere Atemluft manipulieren hilft, ist asozial. Der Volkswagen-Skandal belegt, dass alle Öko-Bilanzierungen von konventionell angetriebenen Fahrzeugen (Benzin und Diesel) das Papier nicht wert sind, worauf bislang Testergebnisse gedruckt sind.
BSM fordert Ehrlichkeit bei Emissionen
Was sind die Konsequenzen des Skandals um gefälschte Abgaswerte?
Ungebremste Verehrung bei der IAA
Auf der IAA fanden sich Anzeichen für eine sauberere, wenn nicht sogar nachhaltigere Mobilität. Aber um sie zu entdecken man musste man sehr viel guten Willen mitbringen angesichts der pompösen Feier fossiler Boliden. Das Publikum - bis zu 150.000 Menschen täglich - schob sich meist ehrfurchtsvoll durch die Hallen. Die Inszenierung der Verbrenner litt kaum unter den Anwürfen aus dem VW-Skandal.
Wer wie in die Stadt kommt
Eine Studie der London School of Economics (LSE) und des Berliner InnoZ hat interessante Veränderungen im Mobilitätsverhalten von Großstadtbewohnern festgestellt. Bei Untersuchungen in London und Berlin zeigt sich übereinstimmend, dass weniger Auto und mehr mit ÖPNV und Fahrrad gefahren wird.
Termine
WETTFAHRT: eRUDA 2016 23.09.2016 - 25.09.2016 — Fürstenfeldbruck - Garmisch-Partenkirchen - Weilheim - Starnberg
MESSE: World of Energy Solutions 2016 10.10.2016 - 12.10.2016 — Stuttgart
MESSE: 8. eCarTec 18.10.2016 - 20.10.2016 — München
Frühere Termine…
Kommende Termine…