Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Termine / AKTION: Längste E-Mobilparade der Welt

AKTION: Längste E-Mobilparade der Welt

Am 23. Mai 2015 sind alle E-Mobilisten aufgerufen, in Berlin den aktuellen Rekord der längsten E-Mobil-Parade zu knacken. Der Rekordversuch findet direkt vor dem Formel-E-Rennen auf dem Tempelhofer Feld statt, für das 20.000 Zuschauer erwartet werden. Für jedes an der Parade teilnehmende Fahrzeug gibt es zwei Eintrittskarten für das Formel-E-Rennen.

Termindetails

Wann

23.05.2015
von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Wo

Berlin

Teilnehmer

Thomic Ruschmeyer
Matthias Breust
Martin Franke
u.v.a.m.

Termin übernehmen

BSM-Fahnen für die ersten Zehn

Alle Teilnehmer aus dem BSM können sich am Vormittag des 23. Mai zur gemeinsamen Anfahrt beim Hauptstadtbüro (Wilhelmstraße 93 / Berlin-Mitte) treffen. Auch für Bei- und Mitfahrer werden sich noch Plätze finden. Treffpunkt ist um 9:00 Uhr, um 9:30 Uhr fahren wir los Richtung Tempelhofer Feld. Die ersten zehn, die sich unter berlin@bsm-ev.de anmelden, erhalten eine BSM-Flagge für die Seitenscheibe. Die Anmeldung für die Parade (s.u.) muss in jedem Fall gesondert erfolgen!

Vier ePrix-Tickets für jeden Teilnehmer

Für jedes Fahrzeug, das zum Weltrekordversuch angemeldet wird, gibt es vier Eintrittskarten für den DHL Berlin ePrix, das achte Rennen der FIA Formel E-Saison. Auch ohne eigenes Fahrzeug kann man mitmachen, hierfür stehen Carsharing-Autos von multicity zur Verfügung. Das Kontingent ist begrenzt, also schnell anmelden!

Mehr als 507 auf der Rennstrecke

Damit es dieses Jahr mehr als 507 elektrische Fahrzeuge werden, haben sich die Organisatoren Louis Palmer und Stephan Schwartzkopff etwas Besonderes einfallen lassen. Die WAVE-Organisatoren laden gemeinsam mit der eMo alle Elektromobilisten nach Berlin auf das Tempelhofer Feld ein.

Die Parade wird auf dem Kurs des Formel-E-Rennens entlangrollen. Die Teilnehmer können sich also wie Rennfahrer fühlen. Und das vor Publikum, denn 20.000 Tribünenplätze stehen für die Zuschauer des ePrix bereit.

Der Rekord vom 29. Mai 2014, den das WAVE-Team in Stuttgart organisiert hatte, wurde noch im selben Sommer überboten. Im kalifornischen Cupertino, der Heimat von Apple, fuhren 507 elektrische Fahrzeuge vor. Diese Marke gilt es zu schlagen, wenn der Vorjahreserfolg wiederholt werden soll.Im letzten Jahr reichten noch 481 elektrische Fahrzeuge für den Guiness-Rekord.

Die Formel-E-Strecke sieht so aus (Grafik: fiaformulae.com):


Weitere Informationen über diesen Termin…

Navigation