Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Verband / Projekte

Projekte des BSM

Um seine Ziele zu erreichen, bedient sich der Bundesverband Solare Mobilität vieler Strategien. Darunter sind zur Zeit folgende Projekte:

E3mobil_logo VERFÜGBARE ELEKTROFAHRZEUGE

Mit E3 mobil hat der BSM Unternehmen und Privatpersonen gesammelt, die am Kauf eines Elektro-Mobils interessiert sind. Mit dem Nachfolge-Projekt proE3 mobil soll der Öffentlichkeit vermittelt werden, welche elektrischen Fahrzeuge auf dem Markt sind. Das Ergebnis des Projekts finden sie unter >Fahrzeuge<.

E3mobil_logo PRIVATE LADEINFRASTRUKTUR

Der BSM unterstützt seit 1997 das System Park&Charge, das der ECS (Elektromobil Club der Schweiz) seit etwa 1993 betreibt. Mit der Gründung des Park&Charge e.V. übernahm  BSM-Vorstand Patrick Zankl die Leitung.

Park&Charge macht abschließbare Ladepunkte mit einem einheitlichen Schlüssel zugänglich für eine Jahresgebühr, die abhängig ist von der Größe des Fahrzeugs. Alle Lademöglichkeiten sind unter www.lemnet.org dokumentiert.

Park&Charge Stromtankstellen gibt es in der Schweiz und in Deutschland sowie in Österreich in unterschiedlichen Ausführungen von der einfachen "Home-Box" bis zu Dreiphasen-Ausführungen mit mehreren Steckdosen.

 

E3mobil_logo NETZOPTIMIERTES LADEN

Gemeinsam mit der TU Clausthal und einigen weiteren Partnern betreibt der BSM das Schaufensterprojekt 'PiVo - Tanken im Smart Grid'. Aus der als 'BabelBee' entwickelten Ladetechnik soll mit PiVo eine Technologie geschaffen werden, die ohne Kommunikation den Ladevorgang an die Qualtität der Netzversorgung anpassen kann. Die 'PiVo'-Technik könnte Schwankungen sowohl der privaten PV-Anlage als auch die Volatilität der Erzeugung aus Erneuerbaren Energien ausgleichen.

E3mobil_logo

MULTIMODALE MOBILITÄT LERNEN

Die Motivation bei der Verwendung von Verkehrsträgern steht im Mittelpunkt des Schaufensterprojekts 'Mobilitätsschule'. Mit dem Fachbereich Integrierte Verkehrsplanung der TU Berlin und drei Berliner Fahrschulen erarbeitet der BSM ein Curriculum, anhand dessen Fahrschüler/innen mit multimodaler Mobilität vertraut gemacht werden.