Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Förderung an Umweltzielen ausrichten

In einem offenen Brief an das Bundeskanzleramt haben Deutschlands E-Mobilitätsverbände an die Verantwortlichen appelliert, bei der Einführung einer Kaufpämie die richtigen Schwerpunkte zu setzen. Die Entscheidung hierüber ist nur aufgeschoben, wie sich bei der 3. Ergebniskonferenz des bayrisch-sächsischen Schaufensters herausstellte.

 

In der Bundesregierung zeichnet sich eine Einigung ab über die Form weiterer Förderung für die Elektromobilität. Eine Kaufprämie soll den Absatz elektrischer Fahrzeuge anreizen. Darunter fallen allerdings auch hybride Modelle mit geringer elektrischer Reichweite und ohne wesentlichen Umweltvorteil gegenüber herkömmlichen Verbrennern. Bei einer Veranstaltung des Schaufensters "Elektromobilität verbindet" hat Rainer Bomba, Staatssektretär im BMVI, mitgeteilt, dass er an einem entsprechenden Konzept mitarbeitet.

Der BSM hatte zu Beginn des Jahres gemeinsam mit anderen Elektromobilitätsverbänden einen offenen Brief an Kanzleramtsminister Dr. Altmaier gerichtet. Darin wird die Regierung gebeten, bei einer Förderung die eigenen Umweltziele zu berücksichtigen. Außerdem sollte die LSV noch einmal überarbeitet werden (s.u.). Mehr...

BSM versucht seit Vorlage des Referentenentwurfs im Januar 2015, gemeinsam mit Lemnet Europe, Park+Charge, der DGS und den Tesla-Freunden, die Verantwortlichen von ihren Argumenten gegen die geplante Ladesäulenverordnung zu überzeugen. Die Fachausschüsse im Bundesrat hatten mehrheitlich für einen späteren Termin für die Verabschiedung gestimmt. Sie ist nun am 10.02.2016 geplant. Wenn Sie die ablehnende Position des BSM und der übrigen Verbände teilen, unterschreiben Sie die

Neuer BSM-Vorstand gewählt

Die Mitgliederversammlung des BSM e.V. hat am Samstag, den 21.11. im Berliner InnoZ turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender bleibt Thomic Ruschmeyer, seine Stellvertreterin wird Juliane Beyer. Für die Finanzen ist künftig Andreas Behnke zuständig, der die Buchhaltung des Verbands bereits seit Anfang 2014 fachkundig begleitet. Die ausgeschiedenen Vorstände Andreas-Michael Reinhardt und Patrick Zankl werden als Vorsitzende bei LEMnet bzw. Park&Charge weiterhin eng mit dem BSM kooperieren.

PiVo-Kongress war sehr inspirierend

Die Strategie, Netzfreundlichkeit lokal durch die Ladetechnik zu erreichen, war Ausgangspunkt  am 19.11. im Berliner InnoZ. Der Kongress "Dezentrale selbstregulierende Netzintegration" im Rahmen des Schaufenster-Projekts "PiVo - Tanken im Smart Grid" beleuchtete vielfältige Problemlagen, Arbeits- und Lösungs-Ansätze aus verschiedensten Bereichen der „netzverbundenen Akteure“. Mehr...

Konsequenzen aus der VW-Abgas-Affäre

Die Tricksereien von Volkswagen bei den Abgaswerten seiner Dieselmotoren werden zahlreiche gravierende Folgen für die betroffenen Konzern und die Automobilindustrie insgesamt nach sich ziehen. Der BSM kommentiert die Angelegenheit in zwei Artikeln vor allem mit Forderungen an die Politik, bei dieser Gelegenheit die Umweltauswirkungen des fossilen Individualverkehrs neu zu bewerten. Der BSM-Vorsitzende Ruschmeyer fordert mehr Ehrlichkeit , BSM-Vize Reinhardt benennt die Stellschrauben in Verwaltung und Gesetzgebung. Inzwischen gab es zahlreiche Tests zu den Differenzen von Stickoxid- und anderen Emissionen im Labor, im NEZF und auf der Straße. Das ZDF-Magazin Frontal 21 und Auto Motor & Sport haben zwei davon dokumentiert.

Gesetzgebung

Aus dem Hauptstadtbüro

on the road

Das Engagement des BSM gemeinsam mit LEMnet und Park+Charge gegen die Ladesäulenverordnung lässt sich aus den zahlreichen Aktionen ablesen. Bis 10.02.16 liegt die LSV beim Bundesrat, die Petition läuft noch...

Der neu gewählte Vorstand des BSM aus Thomic Ruschmeyer, Juliane Beyer und Andreas Behnke hat seine Arbeit aufgenommen. Nun steht die Planung des Geschäftsjahres, insbesondere diverser Veranstaltungen an. Außerdem beschäftigt uns die Befassung der Regierung mit Kaufprämie etc.

Der Weltrekord vom 23. Mai '15 ist nun offiziell: Das Guinness-Buch verzeichnete 576 E-Fahrzeuge.
Die Planungen für die sommerlichen Fahrevents und den bundesweiten Tag der Elektromobilität (03.09.2016) sind in vollem Gange.

Umweltfreundlich unterwegs

Der BSM setzt sich seit 1989 für nachhaltige Mobilität ein. Gegründet wurde der BSM von Pionieren, die in der Elektromobilität eine überlegene Technologie sahen. Der elektrische Antrieb ist effizient und umweltfreundlich, betrieben mit Strom aus erneuerbaren Energien sogar nahezu frei von schädlichen Emissionen. Bis heute sieht sich der BSM dem Ziel verpflichtet, Lösungen für eine zukunftsfähige Mobilität anzubieten. Dazu gehören neben umweltfreundlichen Antriebstechnologien auch intelligente Verkehrskonzepte mit multimodalen Angeboten.

Mit Erfahrungen, Einfluss und Enthusiasmus. Für eine lebenswerte Zukunft.

+++ CO2-Bilanz von Elektrofahrzeugen +++ AVERE - Vereinigung von Europas E-Mobilisten +++ Solarstrom im E-Mobil ist wirtschaftlich +++

!!! WICHTIGER HINWEIS FÜR KONTAKT: Der Button im Footer führt für einige Zeit zu einer nicht existierenden Mail-Adresse.
Wir bitten um Nachsicht. Einstweilen können Sie Nachrichten an <website (at) bsm-ev.de> senden.

 

 

 

 

PARTNER:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

etecmo-Logo