Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sektionen
Sie sind hier: Startseite

MobiliTec 2016 mit geladenen Gästen

Die Hannovermesse läuft noch bis Freitag, den 29. April 2016. Auf dem Gemeinschaftsstand des BSM präsentieren Mitgliedsunternehmen Produkte und Dienstleistungen im Bereich Ladeinfrastruktur unter dem Header "Sehr verbunden". Schwerpunktthema des BSM-Forums am Mittwoch war die Ladesäulenverordnung. Besonders diskutiert wurde natürlich die Kaufprämie.

 

Die Pressekonferenz lief, während Regierungsdirektor D. Arnold (BMWi, Foto links) auf dem BSM-Forum zur LSV Stellung nahm. Sein Minister Sigmar Gabriel verkündete ab 11 Uhr die Eckpunkte, die mit OEM-Vertretern ausgehandelt wurden. Das Publikum des Forums nahm die Ergebnisse (s.u.) ernüchtert zur Kenntnis. Immerhin werden jetzt viele vom Warten auf die Förderung erlöst.

Dirk Arnold wiederum konnte die Bedenken nicht zerstreuen, dass durch die LSV einige bestehende Systeme benachteiligt würden. Immerhin entkräftete er den Eindruck, dass dies die Absicht gewesen sei. Einige Formulierungen der Verordnung seien bewusst offen zur Interpretation.  Mehr zum Messeauftritt des BSM ...

Online-Tickets

4.000 Euro Kaufprämie beschlossen

Die Spitzen der Regierung haben mit Vertretern der Autobranche vereinbart, dass jeder Käufer eines rein elektrischen Fahrzeugs mit 4.000 und eines Plug-in-Hybriden mit 3.000 EUR unterstützt wird. Die Hälfte trägt der Hersteller, weshalb die Vereinbarung vorerst nur für die beteiligten drei Unternehmen VW, BMW und Daimler gilt. Das Fahrzeug darf in der Basisversion maximal 60.000 EUR netto kosten. Die Details zur Auszahlung werden noch geregelt ebenso wie bei der Förderung der Ladeinfrastruktur, für die der Bund 300 Mio. EUR bereitstellt. Außerdem kündigte Wirtschaftsminister Gabriel an, die Flotten der öffentlichen Hand verstärkt zu elektrifizieren. Eine Zusammenfassung finden Sie bei den Kollegen von electrive.net...

Förderung für e2rad-Projekt bewilligt

Nach dem positiven Bescheid des UBA beginnt ein neues Projekt. Im Rahmen der Verbändeförderung wird sich der BSM mit den Chancen beschäftigen, die der Zweiradverkehr für die Verbesserung der Verkehrssituation in Städten bietet, wie Pendler zum Umsteigen zu bewegen sind, und welche Bedingungen diese Entscheidung erleichtern können. Mehr zum Projekt...

Der BSM hat seit Vorlage des Referentenentwurfs im Januar 2015 versucht gemeinsam mit Lemnet Europe, Park+Charge, der DGS und den Tesla-Freunden, die Regierung zu einer Korrektur der geplanten Ladesäulenverordnung zu bewegen. Die Fachausschüsse im Bundesrat haben schließlich im Februar 2016 eine leicht geänderte Fassung zur Abstimmung gebracht, die nun im Bundesgesetzblatt erschienen ist. Ladepunkte, die bis 17. Juni 2016 in Betrieb gehen, sind von der Regel ausgenommen, dass alle Ladestationen mit Typ 2-Verbindungen für 'normales' und CCS-Stecker für Schnell-Laden auszustatten sind.  Mehr...

Umweltfreundlich unterwegs

Der BSM setzt sich seit 1989 für nachhaltige Mobilität ein. Gegründet wurde der BSM von Pionieren, die in der Elektromobilität eine überlegene Technologie sahen. Der elektrische Antrieb ist effizient und umweltfreundlich, betrieben mit Strom aus erneuerbaren Energien sogar nahezu frei von schädlichen Emissionen. Bis heute sieht sich der BSM dem Ziel verpflichtet, Lösungen für eine zukunftsfähige Mobilität anzubieten. Dazu gehören neben umweltfreundlichen Antriebstechnologien auch intelligente Verkehrskonzepte mit multimodalen Angeboten.

Mit Erfahrungen, Einfluss und Enthusiasmus. Für eine lebenswerte Zukunft.

+++ CO2-Bilanz von Elektrofahrzeugen +++ AVERE - Vereinigung von Europas E-Mobilisten +++ Solarstrom im E-Mobil ist wirtschaftlich +++

 

 

 

 

 

PARTNER:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

etecmo-Logo