Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Die Mobilitätsschule zeigt Wirkung

Am 27.11.2014 präsentieren der BSM, TU Berlin und drei Berliner Fahrschulen die ersten Ergebnisse des Projekts 'Mobilitätsschule' im Rahmen der eMo-Reihe 'Schaufenster on Tour'.

Im InnoZ auf dem Schöneberger EUREF-Campus berichten der Fachbereich Integrierte Verkehrsplanung der TU Berlin und die Fahrschulen Verkehr human, Innovative Mobilität und Rudi's Fahrschule von Umfragen und Unterricht. Neben Peter Glowalla -  Der Vorsitzende des Berliner Fahrschulverbandes gibt einen Ausblick auf die Lehrihalte 2030 - werden der Solarmobilpionier Louis Palmer und die Fünfkampf-Olympiasiegerin Lena Schöenborn erklären, wie sich junge Menschen zu nachhaltiger Mobilität motivieren lassen. Mehr...

Region Stuttgart wird 2017 das EVS 30 ausrichten

Das AVERE-Board entschied sich bei seinem Meeting in Brüssel am 31. Oktober für die deutsche Bewerbung, die der BSM und e-mobil BW, die baden-württembergische Agentur für Elektromobilität, gemeinsam mit Landesmesse Stuttgart Gmbh, der Stadt Stuttgart und der Wirtschaftsförderung der Region in Brüssel präsentierten. Stuttgart ist der 30. Austragungsort des EVS seit 1969. Die Weltorgansiation WEVA hat die AVERE-Entscheidung bestätigt.  Mehr...

eCarTec 2014 übertraf die Erwartungen

Der Andrang auf der Münchner eCarTec war überraschend groß. Besonders junge Leute kamen auf den BSM-Gemeinschaftsstand. Publikumsmagnet war das Sportbike GAUSS der Hochschule Darmstadt. Der BSM-Vorsitzende Thomic Ruschmeyer zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf: "Dieses Jahr hat man gespürt, dass es richtig losgeht. Allein die Zahl Peripherie-Produkte wie Stecker, Kabel und Ladestationen war beeindruckend."  Mehr...

Das EMoG fördert die Falschen

Das geplante EMoG wird den eigenen Vorgaben nicht gerecht, in dem Effekte für die Umwelt und die Integration in die Energiewende überhaupt keinen Niederschlag finden wie etwa bei der Ausdehnung des Gesetzes auf Plug-in-Hybride mit 30 km elektrischer Reichweite. Der BSM-Vorsitzende Ruschmeyer zeigte sich in einem Kommentar für das Naturstrom-Portal energiezukunft.de enttäuscht, dass die Hinweise des BSM und anderer im Bundesverband Erneuerbare Energien organisierten Vertreter der Zivilgesellschaft nicht berücksichtigt wurden. Mehr...

Alle Wettfahrten des Sommers in EM 94

Von der WAVE bis zur eRUDA, von Tour de Ruhr bis Bertha Benz Challenge: Nahezu alle Fahrveranstaltungen des Sommers finden sich in der aktuellen Ausgabe 94 des BSM-Magazins 'EMobile plus solar', die auf der eCarTec präsentiert wird.

Umweltfreundlich unterwegs

Es gibt viele Gründe, ein elektrisches Auto oder Zweirad zu fahren. E-Mobile sind effizient, umweltverträglich und leise. Wenn man den Strom aus erneuerbaren Energien bezieht, kann man viel für die Umwelt tun. Nicht nur Ressourcen sparen, sondern niemanden mit Lärm oder Abgas belästigen. Der BSM setzt sich seit 1989 dafür ein, die E-Mobilität voran zu bringen.

Mit Erfahrungen, Einfluss und Enthusiasmus. Für eine lebenswerte Zukunft.

+++ CO2-Bilanz von Elektrofahrzeugen +++ AVERE - Vereinigung von Europas E-Mobilisten +++ Solarstrom im E-Mobil ist wirtschaftlich +++

 

 

 

 

 

Schaufenster
Elektromobilität:

PARTNER:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

etecmo-Logo