Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

Nachhaltige und bezahlbare Mobilität

Der Koalitionsvertrag von SPD, CDU und CSU enthält einige brauchbare Vorschläge, aber auch viel Stückwerk zum Verkehrssektor und dessen Anteil an schädlichen Emissionen. Mit Elektrifizierung öffentlicher Fuhrparks, Ausbau der Ladeinfrastruktur und Steuervorteilen ist ein Anfang gemacht. Die Hoffnung liegt zudem auf den Gremien, die auch zum diesem Thema eingerichtet werden sollen.

 

Auffallend im Koalitionsvertrag ist ein Generalvorbehalt, der den SPD-Mitgliedern vielleicht die Entscheidung erleichtern soll. Saubere Mobilität muss bezahlbar bleiben. Besonders mutig konnte der Koalitionsvertrag wohl nicht formuliert werden. Trotzdem gibt es in dem Vertrag einige positive Ansätze, und bei dem geplanten Zuschnitt der Ministerien kann die nachhaltige Mobilität mehr Rückenwind erwarten als bei der letzten Groko. Mehr...

Der BSM blickt auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr zurück, das im EVS 30 einen besonderen Höhepunkt hatte (s.u.). Mit diesem Schwung haben wir zum Jahreswechsel einen WUNSCHZETTEL formuliert, an die künftige Regierung, an unsere Mitglieder und Partner, aber auch an uns selbst.

Simone Peter ist neue BEE-Präsidentin

Einen Tag vor seinem Neujahrsempfang hat der Bundesverband Erneuerbare Energien seine Mitgliederversammlung einberufen. Die frühere Bundesvorsitzende der Grünen Dr. Simone Peter wurde einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt. In ihrem ersten Statement forderte sie u.a. "klare Ausbaupfade im Verkehrssektor sowie die Kopplung dieser Sektoren."

Thomic Ruschmeyer nahm für den BSM an der Versammlung teil und gratulierte der Saarländerin im Namen des BSM. Das Bild zeigt Simone Peter bei ihrem Besuch auf dem BSM-Stand bei der HMI 2017 (Foto BSM/mb).

Fahrverbote verhindern

Am 22. Februar entscheidet das Bundesverwaltungsgericht, ob Fahrverbote ein zulässiges Mittel gegen Luftverschmutzung durch Pkws wären. Vielleicht kommt es tatsächlich zu Sperrungen belasteter Straßen. So würde den Menschen vielleicht vor Augen geführt, wie sehr ihnen die Autos eigentlich im Wege sind und dass sie sehr gut auf deren Zumutungen verzichten könnten.

Bundeskanzlerin Merkel lud zu bisher drei Dieselgipfeln. Die deutschen OEMs haben daraufhin die Software ihrer Pkw aktualisiert und einen "Mobilitätsfond" gefüllt. Wird sich die Automobilbranche mitansehen müssen, wie ihre Millionen für chinesische Elektrobusse und aufregende Fahrrad-Highways ausgegeben werden? Mehr...

Wie es auch gehen könnte, zeigt aktuell die Stadt Hannover in einem Maßnahmenpapier.

EVS 30 übertraf alle Erwartungen

Der BSM war im Oktober 2017 gemeinsam mit zahlreichen Partnern Gastgeber dieses 30. Electric Vehicle Symposion in Stuttgart. Die seit langem größte und wichtigste Fachveranstaltung zum Thema war ein überewältigender Erfolg, die einsetzende Industrialisierung der Branche überall spürbar. Die Ankündigungen des EU-Kommissars Šefčovič gehören direkt ins Stammbuch der OEMs ebenso wie die Stuttgart Declaration 2017, mit der AVERE die sowohl Umweltschutz als auch die erwartete Disruption thematisiert. Mehr... / EVS30-Abschlussfilm von electrive.net...
Das nächste europäische EVS 32 findet vom 9.-12. Mai 2019 im französischen Lyon statt. Mehr...

Allianz für die Mobilitätswende

Die vier Elektromobilitäts-Agenturen der Schaufensterregionen haben gemeinsam mit  Prof. Knie (InnoZ), BSM und BEE eine Initiative gestartet. Die notwendige Transformation der  soll Verkehrswelt unterstützt werden durch die  vielfältigen Erfahrungen der Unterzeichner und ihrer Organisationen. Vor allem anderen braucht es mehr Raum für Experimente, die Chancen und Perspektiven innovativer Konzepte anschaulich machen. (vollständiger Text...)

Umweltfreundlich unterwegs

Der BSM setzt sich seit 1989 für nachhaltige Mobilität ein.
Gegründet wurde der BSM von Pionieren, die in der Elektromobilität eine überlegene Technologie sahen. Der elektrische Antrieb ist effizient und umweltfreundlich, betrieben mit Strom aus erneuerbaren Energien sogar nahezu frei von schädlichen Emissionen. Bis heute sieht sich der BSM dem Ziel verpflichtet, Lösungen für eine zukunftsfähige Mobilität anzubieten. Dazu gehören neben umweltfreundlichen Antriebstechnologien auch intelligente Verkehrskonzepte mit multimodalen Angeboten.

Mit Erfahrungen, Einfluss und Enthusiasmus. Für eine lebenswerte Zukunft.

+++ CO2-Bilanz von Elektrofahrzeugen +++ AVERE - Vereinigung von Europas E-Mobilisten +++ Solarstrom im E-Mobil ist wirtschaftlich +++