Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

Warum zwei E-Räder besser sind als vier

Die Laufzeit des Projekts ELEC2CITY endete im Juni 2018, aber das Thema wird den BSM weiterhin beschäftigen. Zum Abschluss des Projekts lud der BSM in das Berliner InnoZ zu einer Konferenz "mit dem e2rad zur Arbeit", auf der die Vorschläge zum Umsteigen vom Auto auf das Pedelec diskutiert werden sollten.

Mit dem e2rad - Pedelec, eScooter oder E-Motorrad - kämen die meisten Pendler besser, billiger, schneller, sauberer und gesünder zum Arbeitsplatz als mit dem Auto. Am 23.05. diskutierten wir ausgewählte Beispiele aus der Praxis, die uns emissionsfreier und menschlicher Mobilität näherbringen. Angela Kohls (ADFC), Hannes Neupert (extraenergy.org), Stefan Gelbhaar (MdB Grüne),  Weert Canzler (WBZ) und Martin Randelhoff (zukunft-mobilitaet.de) waren dazu ins Berliner InnoZ gekommen und haben spannende Einsichten zum Thema geliefert. Mehr...

Mehr Pässe - und Plätze - bei WAVE Austria

So sehen Sieger aus (Foto von WAVE 2017/mb). Bei der Österreich-Version der größten elektrischen Rundfahrt werden u.a. dabei sein der dreimalige WAVE-Gewinner Frank Schröder (3.v.l. / Phoenix Contact), die Pečjaks im Rekord-Metron, der aktuelle WAVE Schweiz-Sieger Team Pilatus (1.u.2.v.r.) und Lokalmatador Johannes Hammerschmid, auf dessen 'Johammer' die Company-Wertung 2018 gewonnen wurde. Vom 21. bis 29. September ist die WAVE Austria unterwegs mit mehr Alpen-Pässen als bei der Schweiz-Runde und einem Besuch bei den Kreisel-Brüdern. Tourchef Louis Palmer hat hierzu die

Anmeldefrist bis 15. August 2018 verlängert.

Vielversprechender Neustart in München

Vom 20. bis 22. Juni fand auf dem Messegelände München eine neueFachmesse für Elektromobilität statt. Die 'Power2Drive' reiht sich unter dem ebenfalls neuen Dach "The smarter E" ein neben der intersolar, auf der der BSM schon häufig vertreten war. Für diese neue Plattform für die Elektromobilität hat der Veranstalter den BSM war als Kooperationspartner in die Ausstellung und für die Gestaltung der begleitenden Veranstaltungen (Konferenz und Fachforum) ins Boot geholt. Die Erwartungen des Veranstalters wurden weit übertroffen, die Verbindung aus Erneuerbaren Energien und Elektromobilität hatte durchschlagenden Erfolg. Mehr...

Allianz für die Mobilitätswende

Die vier Elektromobilitäts-Agenturen der Schaufensterregionen haben gemeinsam mit  Prof. Knie (InnoZ), BSM und BEM eine Initiative gestartet. Die notwendige Transformation der Verkehrswelt soll unterstützt werden durch die vielfältigen Erfahrungen der Unterzeichner und ihrer Organisationen. Diese Allianz für die Mobilitätswende fordert mehr Raum für Experimente, die Chancen und Perspektiven innovativer Konzepte anschaulich machen. (vollständiger Text...).

Das Interesse an solchen Projekten ist enorm gewachsen, seit das Bundesverwaltungsgerichtsurteil vom Februar 2018 viele deutsche Städte zwingt Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge zu prüfen als Maßnahme zur Luftreinhaltung. Innerhalb des bisher bestehenden Handlungsrahmens bleiben allerdings kaum Alternativen, die ausreichend erprobt wären. Die Mittel aus dem "Mobilitätsfond", der nach drei Dieselgipfeln eingerichtet wurde, fließen in bessere Radwege und - mangels deutscher Angebote - ausländische elektrische Busse. Mehr...

Umweltfreundlich unterwegs

 

Der BSM setzt sich seit 1989 für nachhaltige Mobilität ein.
Gegründet wurde der BSM von Pionieren, die in der Elektromobilität eine überlegene Technologie sahen. Der elektrische Antrieb ist effizient und umweltfreundlich, betrieben mit Strom aus erneuerbaren Energien sogar nahezu frei von schädlichen Emissionen. Bis heute sieht sich der BSM dem Ziel verpflichtet, Lösungen für eine zukunftsfähige Mobilität anzubieten. Dazu gehören neben umweltfreundlichen Antriebstechnologien auch intelligente Verkehrskonzepte mit multimodalen Angeboten.

Mit Erfahrungen, Einfluss und Enthusiasmus. Für eine lebenswerte Zukunft.

+++ CO2-Bilanz von Elektrofahrzeugen +++ AVERE - Vereinigung von Europas E-Mobilisten +++ Solarstrom im E-Mobil ist wirtschaftlich +++

Projekte

Partner

etecmo-Logo