Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Nachrichten

Nachrichten des BSM

Hier finden Sie alle auf bsm-ev.de erschienenen Nachrichten aus dem Bereich der nachhaltigen Mobilität. Wir beschränken uns auf Meldungen und Kommentare, die von BSM-Vorstand und -Mitarbeitern verfasst wurden und einen internen Redaktionsprozess durchliefen. Wenn Sie Veranstaltungen oder Wissenswertes für Berichte oder Meldungen haben, die auf dieser Seite erscheinen sollten, senden Sie eine Mail an redaktion@bsm-ev.de.

BSM fordert Multimodalitäts-Paket für Fahrschulen
Der BSM schlägt der Bundesregierung vor, zur effektiveren Förderung der Elektromobilität Deutschlands Fahrschulen als Plattform zu nutzen. Wenigstens 1.200 dieser mittelständischen Unternehmen sollten ein „Multi-Modalität-Ausbildungs-Paket“ erhalten.
Region Stuttgart wird Gastgeber des EVS30
Der Titel "Welthauptstadt der Elektromobilität 2017" geht nach Stuttgart. Das AVERE-Board entschied sich am 31. Oktober für die deutsche Bewerbung, das dreißigste Electric Vehicle Symposium ('EVS 30') seit 1969 auszurichten. Das EVS findet inzwischen weltweit jährlich statt, in jedem dritten Jahr in Europa.
Großer Andrang auf der eCarTec 2014
Die 6. eCarTec in München hatte schon am ersten Tag die Erwartungen übertroffen. Auf dem Messegelände und besonders auf dem BSM-Gemeinschaftsstand herrschte reges Treiben. Besonders junge Leute interessierten sich für das elektrische Sport-Motorrad 'Gauss', einen Prototyp der Hochschule Darmstadt, und ein Chassis aus dem Hause Turn E.
ZOE-Team gewinnt eRUDA 2014
An der zweiten eRUDA nahmen 165 Teams vom Pedelec über eScooter, neue und alte eAutos bis hin zum 100% eBus teil. Mit 37 Renault ZOEs konnte das Team going electric die Gesamtwertung mit großem Abstand für sich entscheiden.
Autofreier Tag - nicht in Deutschland
Der 22. September soll jedes Jahr ein autofreier Tag sein. Überall auf der Welt gibt es entsprechende Aktionen. Die EU hat um dieses Datum herum eine Woche der Mobilität veranstaltet. In Deutschland allerdings war die Resonanz gering.
Kommentar zum Härtetest der AMS und den Reaktionen
Die mediale Auseinandersetzung zwischen Teslafahrern und dem Magazin Auto Motor und Sport (AMS) über die Reichweiten von Model S und anderen Elektrofahrzeugen dauert an. Auf mehreren Ebenen wird gefochten, und unter den Fahnen sammeln sich Bundesgenossen. Der BSM erlaubt sich das Vergnügen, mit einem augenzwinkernden Kommentar von Matthias Breust in die Debatte einzusteigen.
Elektromobilitätsgesetz weist Lücken auf
Der Entwurf eines Elektromobilitätsgesetzes, den das Bundesverkehrsministerium in Zusammenarbeit mit dem Bundeumweltministerium vorgestellt hat, erfüllt zahlreiche langjährige Forderungen des BSM wie das 'Kennzeichen E' und die Grundlage für Park-Bevorrechtigungen und andere Nutzervorteile. Allerdings ist der Geltungsbereich zu weit gefasst und die Einordnung der Maßnahmen zu übergeordneten Zielen ganz unterblieben.
VCD-Umweltliste 2014 wieder ohne Elektro-Fahrzeuge
Der Verkehrsclub Deutschland veröffentlicht seit 1989 eine Liste, in der ein Ranking die Umweltfreundlichkeit von Pkw bewertet. In den Vorjahren lag der erdgas-betriebene VW Eco Up vorn, der diesmal auf Platz zwei landete hinter dem Lexus CT 200. Elektroautos hält der VCD weiterhin nicht für umweltfreundlich genug für einen Vergleich.
Steyerberg nimmt an Elektroflotten-Projekt teil
Das Engagement des BSM-Mitglieds Alex Holtzmeyer für die Elektromobilität dauert schon sehr lange. Seine über 20 Jahre Erfahrung bringt er nun ein in das Schaufenster-Projekt namens GO ELK (Gewerblich operierende Elektro-Kleinflotten). Bereits 1991 hatte Holtzmeyer im Lebensgarten e.V. ein elektrisches Car-Sharing gestartet.
Studie bestätigt Umweltfreundlichkeit der Elektromobilität
Den BSM und viele andere Kenner der Materie überrascht es nicht: Eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Verkehrssektor ist ohne Ausbau der Elektromobiliät nicht zu erreichen. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Ende Juni in Berlin veröffentlichtes Verbändekonzept.
Längste E-Mobil-Parade der Welt in Stuttgart
Offiziell anerkannt hat das Guinness-Buch 481 elektrische Fahrzeuge. Damit hat Louis Palmer einen neuen Rekord aufgestellt in der Kategorie 'Largest Parade of Electric Vehicles'.
Louis Palmer und BSM-Jury küren Gewinner der WAVE 2014
Die WAVE 2014 endete auf dem Rigi am Vierwaldstättersee in der Schweiz. Auf der Seebodenalp wurden die Gewinner in vier Wertungen geehrt. Die Ermittlung der Sieger oblag dem BSM-Team, das die 1.800 km als Jury in einem BMW i3 der Naturstrom AG mitgefahren war.
Citroen Saxo gewinnt eTour Europe
Die Wertung für Fahrzeuge mit Reichweiten unter 250 km gewann das LEMnet-Team in einem Citroen Saxo. Das betagte Gefährt aus dem Jahr 2001 hatte einen entscheidenden Vorteil: Seine Fahrer wussten am besten, wo man lädt. In der offenen Klassse siegte eine Familie aus den Niederlanden mit drei Generationen (nicht Generatoren!).
*eQu*23*5* brachte Dutzende Elektromobilisten zusammen
Am 23. Mai trafen sich im CEE die Teilnehmer der eTour Europe - mit bereits 1.800 km auf dem Tachometer - und der eTour Brandenburg. Der Renntag nahm einen entspannten Ausklang mit italienischem Imbiss und Prosecco. Laut wurde es nur zur Siegerehrung.
12.000 Teilnehmer bei der EEG-Demo
Am 10. Mai 2014 forderten etwa 12.000 Menschen in Berlin die Bundesregierung auf, die Energiewende nicht kentern zu lassen. Die Reform des EEG nahm mit ihnen auch der BSM zum Anlass, an die Bedeutung der Erneuerbaren Energien und der Verkehrswende zu erinnern. Der BSM-Vorsitzende Ruschmeyer war an Bord des Solarboots "MS Erneuerbar" dabei.
Die Energiewende erfordert auch eine Verkehrswende
Bei der Demonstration zur Novelle des EEG am 10. Mai 2014 steuert der BSM die Aufforderung an die Bundesregierung bei, die Reduzierung des CO2-Ausstoßes wirksam anzugehen in dem Sektor, der am meisten Abgase produziert, dem Verkehr. Sonst verpufft die Energiewende.
BSM und BEM fordern einheitliche Kennzeichnung
Um lokal emissionsfreie Fahrzeuge mit Nutzervorteilen zu fördern, muss zunächst eine verbindliche einheitliche Kennzeichnung eingeführt werden. BSM und BEM haben gemeinsam einen Vorschlag für die bevorstehende gesetzliche Regelung verfasst.
AVERE wählt neuen Vorstand
Der europäische Elektromobilitätsverband hat Jon de Ridder vom belgischen Mitglied ASBE zu seinem neuen Vorstand gewählt. Er folgt dem spanischen AVELE-Präsidenten Angel F. Aghili. In Brüssel trafen sich am 21. März Vertreter der nationalen Verbände; für den deutschen Mitgliedsverband BSM war Andreas-Michael Reinhardt dabei.
BSM stimmt über Satzungsänderungen ab
Auf seiner Mitgliederversammlung haben die Mitglieder des BSM eine umfangreiche Änderung der Satzung beschlossen. Am 22.2.2014 kamen sie im Berliner CEE zusammen.
Was ist von der großen Koalition zu erwarten?
Andreas Michael Reinhardt hat sich eingehend mit dem Koalitionsvertrag beschäftigt. Mit der Bildung des neuen Kabinetts beginnt nun das Regieren. Welche Richtung die Politik einschlägt, und wieviel wohl von den Vorhaben aus dem Koaltitionsvertrag im Tagesgeschäft übrig bleiben wird, beleuchtet dieser Beitrag des BSM-Vorstands.