Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Fördertopf für Ladeinfrastruktur geöffnet

Fördertopf für Ladeinfrastruktur geöffnet

Seit 1.März kann die Förderung für den Ausbau der Ladeinfrastruktur beantragt werden. Die ersten 10 der insgesamt 300 Mio. EUR geplanter Fördermittel sollen auf diesen Aufruf hin ausgereicht werden. Ziel der Förderung ist eine regionale Verteilung der Ladeinfrastruktur, technische Standards für Laden unjd Bezahlen sowie größtmögliche Sichtbarkeit zu erreichen. Damit hofft das Wirtschaftsministerium das Vertrauen in die 'neue' Technik zu stärken und damit auch den Absatz elektrischer Fahrzeuge zu erhöhen.

"Der Aufbau eines bedarfsgerechten, flächendeckenden und nutzerfreundlichen Netzes an Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge ist eine der entscheidenden Bedingungen für den Erfolg der Elektromobilität." So steht es in der Förderrichtlinie des Verkehrsministeriums zum Aufbau der Ladeinfrastrukur. Ziel dieser ersten Antragsphase ist es auch, "Marktnachfrage und die Investitionsbereitschaft" zu analysieren. Die Interessen von Unternehmen, Stadtwerken, Herstellern oder Flottenbetreibern werden bei folgenden Aufrufen berücksichtigt.

Die Vergabe-Richtlinien sind relativ offen formuliert. Viele Bestimmungen enthalten lediglich eine Deckelung etwa zur regionalen Verteilung, zu förderfähigen Kosten je Ladepunkt oder Maximalsumme je Unternehmen. Verpflichtend ist natürlich die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen wie der LSV, die Anschlüsse Typ 2 für 'normales' Laden und CCS für Schnellladung vorschreibt. Außerdem sollten geförderte Ladepunkte rund um die Uhr und auch ad-hoc-Kunden verfügbar sein.

Vor weitere Antragsphasen sollten einige Details nachgebessert werden. Vorbehaltlich der Änderungen, die die beteiligten Stellen selbst vornehmen, weist der BSM darauf hin, dass eine niederkomplexe Ausstattung vorgehalten werden muss. Nicht nur e2räder, sondern auch LEVs laden an Schukodosen mit 3,7 kWh.

Fragen zur Förderrichtlinie bei der BAV unter
Tel.-Nr. 04941 - 602 - 555 oder
E-Mail: ladeinfrastruktur@bav.bund.de

 

links:
Öffentlich zugängliche Ladepunkte ("Stromtankstellen" lt. BDEW) im Juni 2016 (Grafik Automobilwoche)


unten:
Maximal förderfähige Schnelladepunkte gemäß Förderaufruf:

 

 

 

 

 

 

 

Termine
WETTFAHRT: WAVE 2019 -Deutschland- 13.09.2019 - 21.09.2019 — Dortmund - Kirchzarten - Heilbronn - Erlangen
WETTFAHRT: Rive Maroc 2019 14.10.2019 - 20.10.2019 — Tanger u.a.
MESSE: eMove 360° Europe 2019 15.10.2019 - 17.10.2019 — München
Kommende Termine…